Fördermaßnahmen
vom Bund

Pelletkessel

Basisförderung für Pelletkessel von 5 bis 100 kW: 36 € je installierter Nennwärmeleistung, mindestens jedoch

1.000 € für Pelletöfen mit Wassertasche (luftgeführte Pelletöfen erhalten keine Förderung
2.000 € für Pelletkessel
2.500 € für Pelletkessel mit neu errichtetem Pufferspeicher

Solaranlagen

Basisförderung von Solaranlagen:
· bis 40 m² Bruttokollektorfläche für Warmwasserbereitung: 60 € je angefangenem m²,
mindestens 410 € pro Anlage

· bis 40 m² Bruttokollektorfläche für kombinierte Warmwasserbereitung und
Heizungsunterstützung, zur Kälteerzeugung oder Prozesswärmeerzeugung: 105 € je
angefangenem m²

· ab 40 m² auf Ein- und Zweifamilienhäusern mit Pufferspeichern von mindestens 100
Litern je m² Bruttokollektorfläche: 105 € für die ersten 40 m² und 45 € für darüber
hinaus installierte Kollektorfläche

· Erweiterung um bis zu 40 m²: 45 € pro angefangenem m² Bruttokollektorfläche

Innovationsförderung von Solaranlagen von 20 m² bis 40 m², wenn diese zur Raumheizung von mindestens 3 Wohneinheiten genutzt werden, Prozesswärme erzeugen oder der solaren Kühlung dienen und besondere Qualitätsanforderungen erfüllen: 210 € pro angefangenem m² Bruttokollektorfläche.

Innovationsförderung Biomasse-Wärmeerzeuger bei Brennwertnutzung oder Vorrichtungen zur Staubabscheidung: 500 € pauschal pro Anlage
Durch das neue Bonussystem sind weitere Zuschüsse möglich, mehr dazu auf www.bafa.de und www.bmu.de.

Mit der Förderdatenbank des Bundes im Internet gibt die Bundesregierung einen vollständigen und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union: www.foerderdatenbank.de

Über regionale Fördermöglichkeiten informieren Sie sich bitte bei dem Bürgerservice Ihres Landkreises.

Spezialist fuer Bad und Heizung